Darts1 News Feed

Aktuelle Nachrichten aus der Dartwelt
  1. Da die Super League Darts 2020 nicht wie geplant stattfinden kann, wurden sowohl Modi als auch Termine komplett überarbeitet. Der erste, bereits absolvierte, Spieltag wird annulliert. Martin Schindler und Robert Marijanovic sind nicht dabei, dafür gehen Michael Unterbuchner und Steffen Siepmann an den Start. Ab dem 16. Mai wird die Super League Darts 2020 an vier aufeinanderfolgenden Wochenenden bei Sport1 übertragen. Gespielt wird in zwei Achtergruppen, jeweils mit Hin- und Rückspiel. Die Top4 jeder Gruppe werden dann am 14. Juni über Kreuz die Viertelfinals, Halbfinals und das Finale bestreiten.
  2. Da aufgrund der Coronakrise herkömmliche Darts-Veranstaltungen derzeit nicht möglich sind, hat die Professional Darts Corporation die Home Tour ins Leben gerufen. Die PDC-Profis treten ab Freitag, den 17. April an 32 aufeinanderfolgenden Abenden gegeneinander an. Die Partien werden live aus den jeweiligen Wohnorten übertragen und können über den Stream verfolgt werden.
  3. In diesem Tutorial zeigen wir Euch, wie man selbst eine schattenfreie Dartboard-Beleuchtung herstellen kann. Neben einer Schritt für Schritt-Anleitung, listen wir die benötigten Teile sowie Quellen für die mögliche Beschaffung auf.
  4. Da es aufgrund des Coronavirus derzeit unmöglich ist, Darts im gewohnten Umfeld zu spielen, haben wir den Darts1 Counter erweitert. Ab sofort kann der Double Out-Modus online gegen Freunde genutzt werden. Einfach ein Spiel erstellen, den Einladungscode an einen Freund schicken und los geht es. "Game on".
  5. Kurz vor dem siebten Spieltag der Premier League gab die Professional Darts Corporation bekannt, die nächsten Spieltage aufgrund des Coronavirus zu verschieben. Abend sieben wurde nun als Finaltag auf den 1. Oktober gelegt. Der Doppelspieltag in Rotterdam auf den 9. und 10. September. Zusätzlich wurden die Termine in Belfast und Sheffield abgesagt, in Sheffield soll nun am 2. Juli gespielt werden.
  6. Ian White präsentierte sich wie so oft abseits der Bühnen bärenstark, spielte in Barnsley ein überragendes Wochenende und krönte es beim achten Players Championship mit einem Turniersieg. Sein Finalgegner war James Wade, das Resultat lautete 8:3 für "Diamond" White. Der Niederländer Derk Telnekes sowie der Belgier Kim Huybrechts erreichten die Halbfinals. Christian Bunse schaffte es als bester Deutscher in das Achtelfinale.
  7. Ungeachtet des Coronavirus trägt die PDC derzeit weiterhin ihre Players Championships aus. Die siebte Auflage ging an Nathan Aspinall, der Brendan Dolan im Endspiel mit 8:4 bezwang und damit seinen zweiten Turniersieg in diesem Jahr einfährt. Danny Noppert und James Wade erreichten die Vorschlussrunde. Alle deutschsprachigen Teilnehmer mussten sehr früh die Segel streichen.
  8. 6500 Dartfans sahen in Liverpool, wie Michael van Gerwen am sechsten Spieltag der Premier League das prestigeträchtige Duell gegen Gerwyn Price mit 7:5 für sich entschied. Mit gleichem Resultat setzte sich Glen Durrant gegen Schlusslicht Daryl Gurney durch und verteidigt damit die Tabellenführung. Außerdem siegte Weltmeister Peter Wright gegen Michael Smith. Die Duelle zwischen Rob Cross und Gastspieler Stephen Bunting sowie Gary Anderson und Nathan Aspinall endeten unentschieden. Derweil wurden die Spieltage acht und neun in Rotterdam aufgrund des Coronavirus vorerst abgesagt.
  9. Spieltag sechs der Premier League Darts findet ungeachtet des Coronavirus in Liverpool statt. Anders als die Turniere drei und vier der European Tour, die auf unbestimmte Zeit verschoben wurden. Mit Stephen Bunting wurde erneut ein lokaler Gastspieler eingeladen. Er bekommt es mit Rob Cross zu tun. Michael Smith eröffnet den Abend gegen Peter Wright und Daryl Gurney misst sich mit Glen Durrant. Anschließend kommt es zur Wiederauflage des UK Open-Finales zwischen Gerwyn Price und Michael van Gerwen. Das Duell zwischen Gary Anderson und Nathan Aspinall wird zum Schluss ausgetragen.
  10. Michael van Gerwen und Gerwyn Price lieferten sich das spannendste Finale in der 18-jährigen Geschichte der UK Open. Zunächst ging der "Iceman" mit 5:1 in Führung und sah bereits wie der Sieger aus. Doch "Mighty Mike" steigerte sich im Verlauf der Partie, kämpfte sich zum 7:7 Unentschieden heran und drehte schließlich das Match noch zum 11:9 Sieg. Es ist sein erster Turniergewinn in diesem Jahr und sein dritter Erfolg bei den UK Open. Daryl Gurney und Jonny Clayton unterlagen in der Vorschlussrunde jeweils deutlich.